Gestaltung mit Pastösen Putzen

Struktur und Farbe in Hülle und Fülle

Pastöse Putze sind der perfekte Werkstoff für kreative Gestalter. Eine außerordentlich große Vielfalt an Strukturvarianten, Farbtönen und Körnungen räumt ihm einen schier unbegrenzten Gestaltungsfreiraum im Innen- und Außenbereich ein. Je nach der Art der möglichen Effekte unterscheidet man z. B. Kratz, Reibe- und Rillenputz sowie von Roll-, Modellier-, Spritz-, Scheiben- und Buntsteinputz. Die Kornstärken reichen dabei von unter 1 bis über 6 mm, wobei das bei vielen Putzarten gleichzeitig auch die jeweilige Auftragsstärke definiert. Hinzu kommt die große Bandbreite der möglichen Farbtöne, da pastöse Putze nicht nur mit anorganischen, sondern auch mit organischen Pigmenten einfärbbar sind. Das Spektrum reicht dabei von hellen, pastellfarbigen Nuancen bis hin zu kräftigen, satten Tönen – ohne dass ein zusätzlicher Anstrich aufgebracht werden muss.

Gestaltung an der Fassade

Fassadengestaltung ist ein äußerst komplexes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet. Pastöse Außenputze bieten hierfür ideale Voraussetzungen, denn sie halten ihm durch die zur Verfügung stehende Vielfalt an Farben und Strukturen ein riesiges Entscheidungsspektrum offen. Von grob-rustikalen Strukturen bis hin zu feinen, fast glatten Flächen reichen die Strukturoptionen. Egal welche Parameter in die Gestaltung einfließen sollen oder an welchen Gegebenheiten sich der Entwurf orientieren soll: ob baustrukturell, regional, kulturell, historisch oder durch Einbeziehung der Umgebung - mit pastösen Außenputzen lassen sich alle Anforderungen problemlos umsetzen.

Gestaltung von Wänden und Decken

Mit den vielseitigen Dekorputzen lassen sich alle Wohnphilosophien problemlos umsetzen, von der rustikalen Landhausoptik über moderne und designorientierte Linien bis hin zur edlen und vornehmen Atmosphäre im Rahmen von klassischen Altbauten, stilgerecht zu Stuck, Parkett und Flügeltüren. Auch die Funktionalität der Räume lässt sich perfekt mit Dekorputzen spiegeln und in Farbtönen umsetzen. So kann man z. B. mit dezent eingefärbten Putzen in leichten Pastelltönen in Verbindung mit kräftigen Absetzungen eine sehr heimelige, wohnliche Atmosphäre zaubern.

Gerade die enorme Bandbreite der Einfärbbarkeit von Dekorputzen ist im Innenbereich besonders hervorzuheben. Hier sind die gestalterischen Spielräume größer, unterliegen sie doch ausschließlich dem Geschmack der Bewohner. Das Farbspektrum ist im Innenbereich sogar noch größer als bei den Fassadenputzen, denn es können auch Pigmente eingesetzt werden, die aufgrund von UV- und Witterungsbeständigkeit im Außenbereich keine Verwendung finden.

Aktuelle News